Permakultur und Projekte

ML

Permakultur in Rat & Tat

Strategieentwicklung ANDERS

Projekte

Was ist Permakultur?



Permakultur ist eine neue Dimension des Seins - durch das Erschaffen von Paradiesen auf Erden.

Der Begriff Permakultur ist abgeleitet von «permanent agriculture», was so viel heisst wie «dauerhafte Landwirtschaft».

Permakultur ist ein System, das sich ganz der nachhaltigen und ganzheitlichen Entwicklung verschrieben hat.

Das grundlegende Ziel der Permakultur ist es, die Lebensgrundlagen der Menschen dauerhaft zu sichern: Ökologisch - Sozial - Ökonomisch.

Permakultur ist insbesondere ein grundlegendes Denkprinzip für alle Räume des Seins.


Die permakulturelle Planung orientiert sich stets am perfekten Vorbild unserer Natur! Langfristige Beobachtungen von Pflanzen, Tieren und anderen Elementen in allen ihren Funktionen sind die Basis für die Planungen und die Umsetzung. Bei der Umsetzung werden alte und neue Methoden, Techniken und Erfahrungswissen aus verschiedenen Kulturen den lokalen Gegebenheiten angepasst.

Charakteristisch für die Permakultur ist:

  • Synergie, Langfristig- und Beständigkeit
  • kleinräumige Landnutzung
  • alles steht in Beziehung zueinander und nichts ist isoliert, die Natur und der Mensch stehen im Vordergrund und nicht die Wirtschaft, der Konsum und die Technik
  • es geht um ein Miteinander und um Vielfalt, sehr grosse ökologische und biologische Vielfalt
  • Anbau mehrjähriger Kulturen
  • dauerhafte sich ergänzende Lösungen mit relativ wenig Unterhalt / Aufwand

Das möchte ich geben:


  • Ideenfindung, Machbarkeitsanalysen und permakulturelle Betriebskonzeptionen
  • Seminare, Workshops u.v.m. rund um das Thema
  • permakulturelle Beratung für Landsitzsiedlungen, Ökosiedlungen und Gemeinschaften, Städte und Dörfer...

        im In - und Ausland

Aktuelle Termine und Informationen:


Näheres auch unter www.lebensakademie-stiftung.de


Impressionen von der Besichtigung der Farm Le Bec Helluin in Frankreich -

Bekannt aus dem Film Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

August 2018

Informationsabend 

EWIV (Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung)

Eine weitgehend unbekannte jedoch sehr lukrative europäische Unternehmensform.

Sie bietet u.a. Raum für:

  • Unternehmensgestaltung
  • Bedarfsgerechte Gewinn- und Steueroptimierung für Selbständige, Unternehmer, Landwirte, Freiberufler, Vereine, usw. nach EU-Recht.
  • Europa legitim nutzen
  • Kooperationen auf europäischer Ebene
  • Die Realisierung ihrer „geparkten“  Pläne, Träume, Ziele und Möglichkeiten.


Deutschlands führender Europa EWIV Experte  - Hans – Jürgen Zahorka kommt zu uns nach Sachsen und nimmt uns mit auf eine spannende Reise zu den Möglichkeiten unternehmerischer Freiheit.

Freuen Sie sich auf einen informativen Abend rund um die 

Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung (EWIV)

Es begegnen sich:

Selbständige, Landwirte, Unternehmer, Freiberufler, Steuerberater

WANN:Montag, 28.05.2018 von 18.30 – 22.30Uhr - Einlass ab 18.00Uhr

WO:Landhotel Frankenberg · Dammplatz 3 · 09669 Frankenberg

WIE:Der Informationsabend ist eine geschlossene Veranstaltung für geladene Gäste. Der Beitrag für diesen Abend in Höhe von 69€ ist zahlbar in bar vor Ort. Der Betrag beinhaltet alkoholfreie Getränke. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung bis zum 21.05.2018 möglich unter: info@lebensakademie-stiftung.de oder T: 0371 77 41 99 05.


Unser Programm:


18.30Uhr Begrüßung durch die Stiftungsgründerin und Strategieberaterin Mandy Lux.

18.45Uhr Was verspreche ich mir von einer EWIV? Wie kam ich dazu? Kurzes Statement des Mitorganisators und Biogasanlagenbetreibers Carsten Jäger.

19.00UhrUnser Referent Hans-Jürgen Zahorka stellt die Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung (EWIV) vor.  Er erörtert uns dabei die Vorzüge dieser Rechtsform als eine hochinteressante steuerliche Alternative. An zahlreichen praktischen Beispielen aus seiner langjährigen Praxis zeigt er uns die Spielräume auf.

22.00UhrFragen und Antworten



Die Gastgeber und Referenten:


Mandy Lux, Strategieberaterin IHK, Stiftungsgründerin und Verwaltungsfachwirtin fungiert in ihrer Rolle als Brückenbauerin zwischen Akteuren der Wirtschaft und der öffentlichen Hand.  Als Stadtentwicklerin hat sie 15 Jahre im öffentlichen Dienst Projekte entwickelt und gemanagt. Sie baute erfolgreich als Pionier in der Branche ein Biocatering Unternehmen auf und entwickelt heute mit und für Unternehmen wirksame und nachhaltige Strategien und lebbare Konzepte. So steht sie Unternehmen auch als Projektentwicklerin und Projektmanagerin für EWIV Konzepte zur Seite.


Hans-Jürgen ZAHORKA, Assessor jur., ist seit Anfang der 1990er-Jahre Leiter des Europäischen EWIV-Informationszentrums (www.ewiv.eu) und einer der wenigen Europäer, die zu dieser Rechtsform qualifiziert referieren und publizieren. Er hat – als ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments – den Werdegang der EWIV von Beginn an beobachtet und begleitet, und er dürfte zu den über die EWIV bestinformierten Europäern gehören, nachdem er die Gründung und den Betrieb mehrerer hundert EWIVs in der ganzen EU begleitete und diese beratend begleitet. Der heute hauptsächlich als Regierungsberater (für die EU, UNDP und Weltbank in EU-Drittländern tätige Jurist ist seit vielen Jahren Lehrbeauftragter für EU-Recht und -Wirtschaft an Universitäten in verschiedenen EU-Mitgliedstaaten und Drittländern.


Carsten Jäger, seit 2009 Betreiber der Biogasanlage in Gallschütz. Er stellt sich dem Thema und der großen Frage, wie kann ich eigene Projekte vor Steuer realisieren und langfristig mein Ein – und Auskommen sinnvoll und nachhaltig sichern und gestalten.

Kommen wir in Kontakt:


Mandy Lux

Zum Adelsberg 13

09128 Chemnitz

  Tel: 037177419905

Mitglied im: